Die diesjährige Mitgliederehrung fand am 18.11.2017 im RASPO-Heim statt
 
von links
Vorne:
Monika Imwalle
(25), Ursula Windoffer (50), Ursula Hammerlage (25),
Mitte:
Maria Gottschlich (40) Werner Gottschlich (60), Benno Hermes, geistl. Beirat (50), Klaus Engelhardt (65), Norbert Wischmeyer (60),
Hinten:
Markus von Bredow (25), Wolfgang Boberg (1. Vors.), Benno Reinersmann (50)

RASPO sagt DANKE

Für unseren Vereinsvorsitzenden Wolfgang Boberg ist es in jedem Jahr wieder eine liebgewordene „Pflicht“, die Jubilare mit ihren Familien und Freunden zu begrüßen.
Viele der Jubilare sind neben ihren sportlichen Aktivitäten ehrenamtlich im Verein tätig. Ein Verein wie RASPO ist ohne ehrenamtliches Engagement nicht mehr zu betreiben, ihnen allen gebührt der besondere Dank der Vereinsführung.

Nach der Begrüßung beim Sektempfang gab er einen kleinen Überblick über die derzeitige Situation im Verein.
Bei der Mitgliederversammlung im Frühjahr wurde ein neuer Vorstand gewählt. Das war notwendig geworden, da Werner Kuhlmann nach einem schweren Unfall das Amt des Kassenwartes nicht mehr ausüben konnte.
50 Jahre lang bekleidete Werner Kuhlmann ehrenamtlich dieses Vorstandsamt und hatte die Verantwortung für die Finanzen des Vereins. Anlässlich seines 80. Geburtstages hat Wolfgang Boberg ihm dafür eine Urkunde überbracht.

Jetzt führt Karin Hülsmann die Kassengeschäfte, unterstützt wird sie dabei von Petra Monje.
Der 2. Vorsitzende Timo Kemkes konnte leider wegen einer Erkrankung nicht am der Ehrungsfeier teilnehmen. Wolfgang Boberg wünschte ihm baldige Genesung.

Unter dem Applaus der Anwesenden durfte Wolfgang Boberg dann die Ehrungen vornehmen.

3 Mitglieder wurden in diesem Jahr mit der Silbernadel für 25 Jahre Vereinstreue geschmückt.

Leider waren von 11 Jubilaren 8 nicht gekommen, um sich ehren zu lassen. Schade, sie haben etwas verpasst!

Ursula Hammerlage kommt vom PSV-Handball und ist nun im Fußball aktiv.

Monika Imwalle bei war ebenfalls Handballerin im PSV und hat sich jetzt auch dem Fußball zugewandt.

 
     

Besondere Freude machte es Wolfgang Boberg, seinen persönlichen Freund und "RASPO- Chefkoch"
Markus von Bredow auszuzeichnen.
Als er vor 25 jahren nach Osnabrück kam, ist er sofort zu RASPO gekommen.
Man muß halt wissen, was wichtig ist!

Für das anschließende Essen versprach er eine kulinarische Überraschung!

 


von links: Wolfgang Boberg, Ursula Hammerlage, Monika Imwalle und Markus von Bredow

Goldnadel für 40 Jahre RASPO

Maria Gottschlich, gehört gemeinsam mit ihrem Mann Werner nun schon jahrzehntelang zur RASPO-Familie,
sie bringen nun 100 Jahre zusammen!

 

100 Jahre RASPO!!!

Maria (40) und Werner Gottschlich (60)

50 Jahre RASPO

Ursula Windoffer war über viele Jahre eine begeisterte und erfolgreiche Handballerin, jetzt kann man sie im RASPO-Heim oft als Kantinenwirtin antreffen.

Benno Reinersmann hat lange bei den RASPO-Herren Handball gespielt, nach einer Rücken-OP kam er nun mit dem Rollator zur Feier.
Wir wünschen ihm, dass er bald seine Beweglichkeit zurückerlangt.

Der Dritte im Bunde ist unser geistlicher Beirat Benno Hermes. Nach einem Schlaganfall vor zwei Jahren sitzt er im Rollstuhl, ließ es sich aber nicht nehmen, ins RASPO-Heim zur Erhung zu kommmen.

Wolfgang bat zur Ehrung Aloys Niemann, unseren Ehrenvorsitzenden und Wolfgangs Vorgänger, dazu.
Als Benno Hermes vor 50 Jahren zu RASPO kam, war Appi Vorsitzender und Benno Hermes hat ihn oft bei kniffligen Entscheidungen unterstützt. Ebenso war es dann, als Wolfgang das Regiment bei RASPO übernommen hat.


von links: Wolfgang Boberg, Benno Reinersmann, Benno Hermes Ursula Windoffer, Aloys Niemann

60 Jahre RASPO-Mitglied

Werner Gottschlich, ein leidenschaftlicher Fußballer!

Viele Jahre war er aktiv, hat sich um den Jugendfußball verdient gemacht und unzählige Stunden seiner Freizeit der Arbeit in Gremien des NFV gewidmet

 

Norbert Wischmeyer, Sohn des frühereren Vorsitzenden Gerd Wischmeyer, war ursprünglich Fußballer.
Seit vielen Jahren ist er bei der "Montagstruppe" anzutreffen, bei Bewegung und Spiel für Männer. Daneben spielt er Boccia und macht sich mit Skigymnastik für den Wintersport fit. Gemeinsam mit seiner Familie nimmt er an vielen Aktivitäten von "Wandern und Reisen" teil.

Als Sprecher des Ältestenrates gehören Traditionspflege und Wahrung der Harmonie im Vereinsleben zu seinen Aufgaben.


Werner Gottschlich, Norbert Wischmeyer und Wolfgang Boberg



65 Jahre
Vereinstreue

Klaus Engelhardt wurde als Multitalent und als „alter“ Handballer geehrt.
Aber nicht nur das: er war in früheren Jahren auch begeisterter und erfolgreicher Tischtennisspieler bei RASPO.

Über viele Jahre hat er den aufreibenden Job als "Chef" des RASPO-Reports in herausragender Weise ausgefüllt, außerdem hat er das Media-Team geleitet.

Seine Familie, inzwischen mit Familie Stumpe verwandtschaftlich verbunden, gehört zu den ganz großen Namen im SV Rasensport und war auch bei dieser Feier stark vertreten.
 


Klaus Engelhardt und Wolfgang Boberg



RASPO dankt Elke und Dieter Beckmann

Nach all diesen offiziellen Ehrungen wurden Elke und Dieter Beckmann nach vorn gebeten.
Wolfgang bedankte sich bei beiden sehr herzlich mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk für die hervorragende Bewirtung bei Punktspielen und für all die vielen Hilfestellungen im RASPO-Heim und auf dem Platz.
Sie gehören zum Team der Thekenwirte und sind die "guten Geister" im RASPO-Heim, jederzeit für den Verein bereit!

Wolfgang Boberg, Karin Hülsmann, Elke und Dieter Beckmann

Dank und Anerkennung drückte Wolfgang Boberg in seinem Schlusswort den Jubilaren und auch den vielen ehrenamtlichen Rasensportlern aus, ohne die ein Verein nun mal nicht lebensfähig ist.

Damit waren alle Ehrungen abgeschlossen. Bei leicht bedecktem Novemberhimmel wurden auf der Treppe die obligatorischen Gruppenfotos geschossen.
Danach konnte man sich dem leiblichen Wohl widmen, das diesmal besonders opulent ausfiel. Der Jubilar und langjährige "RASPO-Chefkoch" Markus von Bredow hatte sich etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Das Team von Markus v. Bredow verwöhnte die Gäste mit köstlichem Gänsebraten und leckeren Beilagen.
Wer immer noch nicht genug hatte, konnte sich noch an den Dessertschüsseln bedienen!

 

Wie immer war die Jubilarfeier im RASPO-Heim auch in diesem Jahr eine gelungene Veranstaltung.
Dank an alle, die dazu ihren Beitrag geleistet haben.


25 - 65 Jahre RASPO
von links
Vorne:
Ursula Windoffer (50), Monika Imwalle (25), Ursula Hammerlage (25),
Mitte:
Maria Gottschlich (40) Werner Gottschlich (60), Benno Hermes; geistl. Beirat (50), Klaus Engelhardt (65), Norbert Wischmeyer (60)
Hinten:
Markus von Bredow (25), Wolfgang Boberg (1. Vors.), Benno Reinersmann (50)

25 Jahre RASPO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
40 Jahre RASPO

Maria Gottschlich gemeinsam mit ihrem Ehemann Werner, der bereits 60 RASPO-Jahre auf dem Buckel hat
60 Jahre RASPO


Werner Gottschlich, Wolfgang Boberg, Norbert Wischmeyer

65 Jahre RASPO


Klaus Engelhardt, umrahmt von Appi Niemann und Wolfgang Boberg

Impressionen von der Feier
     
 
     
 
 
 
 

 

 
25 Jahre
40 Jahre
50 Jahre
60 Jahre
65 Jahre
Bergmann Jutta
Bolte Barbara
Fechtenkötter Jens
Hammerlage Ursula
Hellmann Bettina
Höckelmann Josef
Imwalle Monika
Jörling Andre
Jörling Marco
Kleymann Jürgen
Von Bredow Markus
Wedekind  Markus
Gottschlich Maria
Jünemann Ansgar
Prus Eckhard
Borghoff Ulrich
Hermes Benno
Reinersmann Benno
Windoffer Ursula
 
 
Gottschlich Werner
Koch Hildegard
Wischmeyer Norbert
Engelhardt Klaus