Aktuelle Lehrgänge und Seminare des Stadtsportbundes Osnabrück.............Info

....Website SSB OS

 
 
Aktuelles

RASPO-Donnerstag ab sofort wieder an der Kokschen Str.

Nachdem wir seit Anfang Juni viele sehr schöne Donnerstage auf dem Berg hatten, treffen sich nun wieder Rasensportler und ihre Freunde ab 19 Uhr zum zwanglosen Beisammensein an der Kokschen Str.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt- die Thekenwirte freuen sich auf Euch und ein gemütliches Miteinander.

Schaut doch mal rein!

Unser neuer FSJler

Seit dem 01.08.2017 ist Jan Hilmer unser neuer FSJler.


Jan Hilmer stellt sich vor...

 



Basketball

Keine Aktivitäten mehr.

Die Abteilung hat sich aufgelöst und dem BBC Osnabrück angeschlossen

Rasensport TV .. . .. .. . .. .. . .. .. . .. .. . .. .. . .. .. . .. .. . .. .Wir sind die Neuen!

Franjo und Kay-Uwe Behrends werden die erfolgreiche Arbeit von FSJ-ler Thorben Meyer weiterführen; mit viel Schwung und ebenso vielen neuen Ideen.
Lasst Euch überraschen.

Euer Rasensport-TV-Team




Franjo Behrends



Kay-Uwe Behrends

Verstärkung für Softfußball gesucht!

Wir sind 8-9 Frauen, Ü50, einige kommen aus dem Handball, wir suchen Mitspielerinnen für unsere Softfußballstunde.
Im Vordergrund steht die Bewegung mit dem Ball, zur Deutschen Meisterschaft wollen wir auch nicht mehr.  
Wir treffen uns jeden Donnerstag um 18.30 – 20 Uhr in der Turnhalle Heiligenwegschule.
Wer Interesse hat, kommt einfach vorbei oder kann mich gerne anrufen unter 0541/42562.
Über Zuspruch würden wir uns sehr freuen, kommt einfach vorbei oder meldet Euch!

Anita Kamp

Ausbildung ÜL C „Breitensport“ 2017

die Kosten werden nach erfolgreichem Bestehen der C-Lizenz vom  Verein übernommen. ........mehr

 
2016
 

FSJler bei RASPO

Vom 01.09.2016 bis 31.07.2017 ist Thorben Meyer unser FSJler. ..........mehr über Thorben Meyer
Er ist erreichbar in der Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 0541-51250 
oder per E-Mail fsjler@raspo.de

Karate und Iaido

Beide Abteilungen haben sich leider mit Wirkung zum 30. September 2016 aus Mangel an Mitgliedern aufgelöst und den Trainingsbetrieb eingestellt.
Wir bedauern dies und sagen unseren ausgesprochen aktiven und sympathischen Trainern Silvia Pellegrini und Ulrich Härtel herzlichen Dank und großes Lob für ihre Arbeit in den vergangenen fünf Jahren.
Es wäre schön, wenn einige Mitglieder in anderen Abteilungen unseres Vereins eine Möglichkeit der sportlichen Betätigung finden würden und damit weiterhin der RASPO-Familie angehören.

 

2015

FSJler bei RASPO

Vom 01.09.2015 bis Ende August 2016 macht Julian Benkhoff sein freiwilliges soziales Jahr beim SV Rasensport. 
Er ist erreichbar unter der Telefonnummer 0541-51250
oder per E-Mail fsjler@raspo.de

Julian Benkhoff

 

Seine Einsatzstelle
im RASPO-Sportpark an der Mercatorstr.

Aktuelles vom RASPO-Sportpark:           Um- und Neubauarbeiten

    Die Neubauarbeiten zweier Garagen im RASPO-Sportpark haben begonnen, sie werden die Container ersetzen.   
            ...Fotos

    Die Hallenrenovierung unserer Sporthalle im RASPO-Sportpark wurde erfolgreich abgeschlossen.
    Seit Montag, 15.06.2015, steht sie wieder allen unseren großen und kleinen Sportlern uneingeschränkt zur Verfügung.

             ...Fotos

Patrick Stumpe Abteilungsleiter Fußball!

In der Versammlung am 28.05.15 wurde Patrick Stumpe zum Abteilungsleiter gewählt.
Stellvertreter sind Alexander Quickert und Patrik Pieper.
Wir wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

Toller Erfolg
RASPO gewinnt den jährlichen Jugendförderpreis der DFB-Stiftung Egidius-Braun und des NFV

...mehr

2014

Übungsleiter beim 1. Hilfekurs ..........mehr

Am Wochenende, dem 13. Und 14.12.14 haben sich einige Übungsleiter unseres Vereins im Bereich 1. Hilfe aus- bzw. fortbilden lassen.
Bei dem Kurs wurden in 16 Übungseinheiten, unter Leitung von Annette Santen bei den Maltesern an der Mercatorstr., grundlegende Kenntnisse erworben bzw. aufgefrischt, um bei Verletzungen und Unfällen in Übungsstunden richtig helfen zu können.

Großer Erfolg für RASPO

Im Rahmen des LSB-Vereinswettbewerbes: „Sportvereine von heute! aktiv- flexibel- erfolgreich
am 15.11.14 in der Akademie des Sports in Hannover hat RASPO in der Gruppe mit mehr als 1500 Mitgliedern gegen hochkarätige Konkurrenz den 1. Platz errungen!
Der LSB hat die drei erfolgreichsten Vereine der verschiedenen Gruppen zum Abschluss des
Wettbewerbs zu einem "Casting" in die Akademie des Sports nach Hannover eingeladen. Dort konnte jeder Vereins sein Erfolgsmodell vorstellen und musste auf der Bühne gegen die Konkurrenten antreten. RASPO hat sich dort hervorragend präsentiert. Der Preis ist mit 1500 € dotiert.
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die daran mitgewirkt haben.

... mehr

Es geht weiter rund an der Kokschen Str. mit Umbau- und Modernisierungsarbeiten

Nachdem die Projekte „neuer Rasenplatz“ und „Verschönerung des Parkplatzes“ an der Kokschen Str. nun fast abgeschlossen sind, werden als nächstes „Neugestaltung des Spielplatzes“ an der Kokschen Str. in Angriff genommen.

...mehr

Ein großer Teil der Arbeiten wurde durch fleißige Rasensportler in Eigenarbeit durchgeführt, herzlichen Dank dafür!

  • Neuer Zaun zum Spielplatz................Fotos
  • Modernisierung der Kabinen ..............Fotos
  • Umbau Parkplatz ................................Fotos
  • Umbau Acheplatz zu Rasenplatz ........Fotos

Bauarbeiten bei RASPO

  • Parkplatz Koksche Str.

An der Kokschen Str. wird momentan der Parkplatz verschönert.
Nachdem letzte Woche die Umbaumaßnahme vom Ascheplatz zum Rasenplatz abgeschlossen wurde, liegt die Verschönerung des Parkplatzes an der Kokschen Straße in den letzten Zügen. Einige Restpflasterarbeiten, Markierungen für Autos und neue Fahrradbügel werden das Gesamtbild des Parkplatzes positiv verändern. 
Ein großer Teil der Arbeiten wurde durch fleißige Rasensportler in Eigenarbeitdurchgeführt, herzlichen Dank dafür!
...Fotos

  • Neuer Rasenplatz bei RASPO an der Kokschen Str. ...Fotos

Die NOZ berichtet über die Erstellung und Übergabe des neuen Rasenplatzes bei RASPO an der Kokschen Str.
...Artikel NOZ 22.09.2014 

Der SV Rasensport DJK wurde als 1. Verein in der Diözese Osnabrück mit dem DJK youth Siegel ausgezeichnet.

Das Gütesiegel „DJK for YOUth“ – Ausgezeichnete Jugendarbeit wird von der DJK Sportjugend in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Rahmen der Initiative „Kinder stark machen“ („KSM“) an Vereine mit hervorragender Jugendarbeit verliehen.
DJK for YOUth“ – bedeutet geprüfte ausgezeichnete Kinder- und Jugendarbeit in einem DJK-Verein.
Durch die Bewerbung um das Gütesiegel wird die qualifizierte Kinder- und Jugendarbeit seitens des Vereins demonstriert.
Die Initiative zur Bewerbung ging aus von Nina Vinke, sie ist eine ausgesprochen engagierte Übungsleiterin in der Abteilung Kinderturnen. In Zusammenarbeit mit Björn Voitel, er ist Koordinator im Fußballbereich Bambini bis D-Jugend, wurden die Kriterien für die Bewerbung geprüft und das Ganze mit Leben erfüllt.

Mehr Infos unter:
http://www.djk-sportjugend.de/djk-for-youth-ausgezeichnete-jugendarbeit/

Deutschlandweit wurde außerdem das Konzept aller eingereichten Beantragungen prämiert. Hier belegte der RASPO den 1. Platz!

Damit der Verein diese Auszeichnung auch nach außen tragen kann, hängt seit Anfang März das Gütesiegel mit der Auszeichnung im Eingangsbereich der Sporthalle an der Mercatorstraße.

RASPO für hervorragende Jugendarbeit mit dem Gütesiegel "DJK for YOUth" ausgezeichnet

Der SV Rasensport hat es:
das Gütesiegel "DJK for YOUth" für ausgezeichnete Jugendarbeit !! Und damit noch nicht genug. Die Ausarbeitung hat den Juroren so gut gefallen, dass wir damit bundesweit den 1. PLATZ belegt haben !!

Das Gütesiegel „DJK for YOUth“ – Ausgezeichnete Jugendarbeit wird von der DJK Sportjugend in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Rahmen der Initiative „Kinder stark machen“ („KSM“) an Vereine mit hervorragender Jugendarbeit verliehen.

„DJK for YOUth“ – bedeutet geprüfte ausgezeichnete Kinder- und Jugendarbeit in einem DJK-Verein.
Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen in den Vereinen eine Lebenswelt zu bieten, in der sie Selbstbewusstsein und Eigenverantwortung entwickeln. Durch die Bewerbung um das Gütesiegel wird die qualifizierte Kinder- und Jugendarbeit seitens des Vereins demonstriert.

Besonderer Dank gebührt
Nina Vinke und Björn Voitel