RASPO erhält beim DJK Bundesjugendtag Gütesiegel für hervorragende Jugendarbeit
Für seine hervorragende Jugendarbeit wurde der SV Rasensport DJK von 1925 e. V. aus Osnabrück von der Bundesleitung der DJK Sportjugend mit dem Gütesiegel
„DJK FOR YOUth“ ausgezeichnet. Die Übergabe der Siegelplakette erfolgte am 13. Januar 2018 anlässlich des DJK Bundesjugendtages in Homburg durch die neugewählte Bundesjugendleitung (im Bild v. l. n. r.: Yannick von Holten, Lavinia Schuller, Saskia Zitt, Simon Winter) und Peter Lang, Abteilungsleiter der BZgA und verantwortlich für „Kinder stark machen“ (im Bild rechts).


Als Vereinsvertreterinnen nahmen Nina Vinke (2. v. r.) und Monika Brüggemann (3. v. r.) die hohe Auszeichnung sowie einen Wertgutschein entgegen

Link zum Bericht

 

Herzlichen Dank und Glückwunsch an Nina & Co!

Projekte für Kinder und Jugendliche

  • Fußballtraining für Kinder F-D Jugend ... . .....mehr

  • Selbstverteidigung/Kämpfen für Kinder und Jugendliche (10 -16 Jahre) ... . .....mehr

Ausbildung zum Junior-Coach für 14-18 jährige kostenlos!!!

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) bietet interessierten Fußballerinnen und Fußballern in der Region Osnabrück die Möglichkeit eine  Junior-Coach-Ausbildung zu durchlaufen. . ... . ....mehr

20.-22.8.2015             Ferienpassaktion bei RASPO

Im Rahmen des Ferienpasses wurde in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund (SSB) vom 20.-22.8.2015 eine Fußballferienfreizeit auf dem Raspoplatz an der Kokschen Str. durchgeführt.

Unter der Leitung von Friedhelm Schrebb (A-Lizenz) und Samir Hamid (C-Lizenz) absolvierten knapp 30 Kinder an drei Tagen fussballspezifische Übungen, die man am Schlusstag mit einem Kleinfeldturnier beendete, wo die Mannschaften gemischt wurden.

     

10. – 12.04.2015              Werder Fußballschule bei RASPO          ...Handout              ...Bericht NOZ 13.04.2015

Nachbetrachtung zur Werder Fußballschule von unserem Jugendkoordinator Samir Hamid

Ob Freitagnachmittag, Samstagnachmittag oder Sonntagnachmittag – ich blickte in die strahlenden Augen von 42 erschöpften und überglücklichen Mädchen und Jungen.
Alleine dieser Anblick war aller Mühe wert!!


Dieter Eilts und seine Trainer David, Eike, Axel und Benedikt waren äußerst nahbare, sympathische und fußballkompetente Gäste, die ein idealtypisches Demotraining den Kindern und auch den Trainern angeboten hatten.
Selten sieht man insbesondere in den unteren Jugendmannschaften ein derart intensiv und konzentriert durchgeführtes Training. Altersgerecht und professionell – die Werder Fußballschule hatte geliefert und die Kinder dankend angenommen.
Am Ende hörte ich O-Töne der Kinder wie „Ich will nicht mehr zur Schule gehen, ich will nur noch zur Werder Fußballschule“ und ein kleines bisschen ist manches Kind zum Werder Fan geworden.

Toller Erfolg
RASPO gewinnt den jährlichen Jugendförderpreis der DFB-Stiftung Egidius-Braun und des NFV

Der Jugendförderpreis der DFB-Stiftung Egidius Braun und des NFV ehrt jährlich 8 Vereine, die herausragende und soziale Jugendarbeit leisten. Beim Niedersächsischen Fußballverband wird Jugendarbeit groß geschrieben! Somit werden besonders die Vereine ausgezeichnet, die sich trotz beschränkter Mittel aktiv der Jugendarbeit zuwenden und den Jugendlichen mit hohem Engagement das Fußballspielen und auch den Spaß am sozialen Miteinander vermitteln.

RASPO darf sich über eine Fußball-Ferien-Freizeit für 14 Jungen im Alter von 11 bis 13 Jahren (Jahrgänge 2002-2004) und zwei Betreuern vom 26.7. – 1.8.2015 in Schönhagen freuen!

... Gratulationsschreiben des NFV

RASPO gewinnt Landeswettbewerb!

Kinder stark machen – Erwachsene als Vorbild ................Bericht NOZ 25.11.2014

Der Landessportbund Niedersachsen schreibt jedes Jahr den Vereinswettbewerb, (in diesem Fall für alle niedersächsischen Sportvereine) aus. Er möchte damit das Engagement in den Vereinen honorieren und erfolgreicher Vereinsarbeit eine öffentlichkeitsstarke Plattform geben. Der klassische Sportverein muss nicht mehr nur ein paar Sportarten anbieten, sondern laut LSB (Landessportbund) sollte der Sportvereine von heute

aktiv – flexibel – erfolgreich sein.

Dies hat der SV Rasensport nun zum wiederholten Male bewiesen.
Nachdem der Sportverein bereits im Januar 2014 das „for youth“ –Siegel erhalten hat, der besonders die gute Vereinsarbeit mit Kindern auszeichnet, hat Nina Vinke (Übungsleiterin im Bereich Kinderturnen) dieses ganzheitliche Erfolgsmodell auch beim Landesportbund in Hannover vorgestellt. Es beschreibt im Groben das Mehrgenerationenkonzept, durch das ein gesunder Verein fit bleibt. Was alles dazu gehört, wie die unterschiedlichsten Personen hier ihr Können und ihre Talente einbringen, wie sich jedes einzelne Puzzlestück zu einem zusammengehörenden Projekt ergänzt, wird detailliert in diesem Erfolgsmodell beschrieben.

Aktuell sind mehr als 9.500 Sportvereine im LandesSportBund Niedersachsen organisiert (Quelle: www.lsb-niedersachsen.de, Stand November 2014).
Hiervon haben lediglich einige Sportverein an diesem Vereinswettbewerb teilgenommen. Die Sportvereine wurden bei der Bewertung ihrer Konzepte in drei Vereinsgrößen eingeteilt: kleine Vereine bis 500 Mitglieder, mittlere Vereinen bis 1.500 Mitglieder und große Vereine mit mehr als 1.500 Mitgliedern.
Folglich ging der SV Rasensport bei den großen Vereinen ins Rennen.
Das Erfolgmodell hat die unterschiedlichen Jurystufen überzeugt.
Am Samstag 15.11.2014 waren Carsten, Markus und Teresa Brüggemann sowie Nina Vinke als Vertreter vom RASPO nach Hannover zur Preisverleihung eingeladen. Im Verlauf eines tollen Rahmenprogramms stellten die unterschiedlichen Vereine ihre Konzepte vor. Zum Schluss stand der Sieger fest:

Der SV Rasensport hat in der Kategorie große Vereine in Niedersachsen den 1. Platz belegt, der Preis ist mit 1.500 € dotiert – Herzlichen Glückwunsch!!!

Preisverleihung in Hannover von links nach rechts:
LSB-Vizepräsident für Sport- und Organisationsentwicklung Thorsten Schulte
Nina Vinke
(Übungsleiterin), Teresa Brüggemann (aktives Mitglied im Bereich Kinderturnen / Tanzen), Markus Brüggemann (aktives Mitglied Fußball), Carsten Brüggemann (Übungsleiter C, Fußball), ein weiteres Jurymitglied.

Großer Erfolg für RASPO

Im Rahmen des LSB-Vereinswettbewerbes: „Sportvereine von heute! aktiv- flexibel- erfolgreich
am 15.11.14 in der Akademie des Sports in Hannover hat RASPO in der Gruppe mit mehr als 1500 Mitgliedern gegen hochkarätige Konkurrenz den 1. Platz errungen!
Der LSB hat die drei erfolgreichsten Vereine der verschiedenen Gruppen zum Abschluss des
Wettbewerbs zu einem "Casting" in die Akademie des Sports nach Hannover eingeladen. Dort konnte jeder Verein sein Erfolgsmodell vorstellen und musste auf der Bühne gegen die Konkurrenten antreten. RASPO hat sich dort hervorragend präsentiert. Der Preis ist mit 1500 € dotiert.
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die daran mitgewirkt haben.

Kinderspielfest bei RASPO am 26.07.2014

weitere Fotos


Bericht über „Kinder stärken gegen Sucht“  im Kirchenboten über das DJK-Youth-Siegel und Kinderspielfest am 26.07.14. ...mehr

Der SV Rasensport DJK wurde als 1. Verein in der Diözese Osnabrück mit dem DJK youth Siegel ausgezeichnet.

Das Gütesiegel „DJK for YOUth“ – Ausgezeichnete Jugendarbeit wird von der DJK Sportjugend in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Rahmen der Initiative „Kinder stark machen“ („KSM“) an Vereine mit hervorragender Jugendarbeit verliehen. 
DJK for YOUth“ – bedeutet geprüfte ausgezeichnete Kinder- und Jugendarbeit in einem DJK-Verein. 
Durch die Bewerbung um das Gütesiegel wird die qualifizierte Kinder- und Jugendarbeit seitens des Vereins demonstriert. 
Die Initiative zur Bewerbung ging aus von Nina Vinke, sie ist eine ausgesprochen engagierte Üungsleiterin in der Abteilung Kinderturnen. In Zusammenarbeit mit Björn Voitel, er ist Koordinator im Fußballbereich Bambini bis D-Jugend, wurden die Kriterien für die Bewerbung geprüft und das Ganze mit Leben erfüllt.

Mehr Infos unter:
http://www.djk-sportjugend.de/djk-for-youth-ausgezeichnete-jugendarbeit/

Deutschlandweit wurde außerdem das Konzept aller eingereichten Beantragungen prämiert. Hier belegte der RASPO den 1. Platz!

Damit der Verein diese Auszeichnung auch nach außen tragen kann, hängt seit Anfang März das Gütesiegel mit der Auszeichnung im Eingangsbereich der Sporthalle an der Mercatorstraße.

RASPO für hervorragende Jugendarbeit mit dem Gütesiegel "DJK for YOUth" ausgezeichnet

Der SV Rasensport hat es: 
das Gütesiegel "DJK for YOUth" für ausgezeichnete Jugendarbeit !! Und damit noch nicht genug. Die Ausarbeitung hat den Juroren so gut gefallen, dass wir damit bundesweit den 1. PLATZ belegt haben !!

Das Gütesiegel „DJK for YOUth“ – Ausgezeichnete Jugendarbeit wird von der DJK Sportjugend in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Rahmen der Initiative „Kinder stark machen“ („KSM“) an Vereine mit hervorragender Jugendarbeit verliehen.

„DJK for YOUth“ – bedeutet geprüfte ausgezeichnete Kinder- und Jugendarbeit in einem DJK-Verein.
Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen in den Vereinen eine Lebenswelt zu bieten, in der sie Selbstbewusstsein und Eigenverantwortung entwickeln. Durch die Bewerbung um das Gütesiegel wird die qualifizierte Kinder- und Jugendarbeit seitens des Vereins demonstriert.

Besonderer Dank gebührt 
Nina Vinke und Björn Voitel

 

 

hakki – Bewegungspreis 2012 – SV Rasensport DJK nach 2010 zum 2. Mal Sieger

hakki aktiv bringt Kinder in Bewegung!

… so lautet das Motto der Krankenkasse hkk, Bremen.

Dieses besonders effektive Kinderbewegungsprogramm wird mit der Förderung der hkk allen Sportvereinen in Nordwest-Niedersachsen angeboten. Die Übungsleiter erhalten eine spezielle Fortbildung sowie zahlreiche Tipps und Anleitungen für die Praxis.
„hakki“ ist dabei das Kindermaskottchen der Krankenkasse.
hakki aktiv verbindet einen strukturierten Stundenablauf, eigens komponierte Kinderbewegungslieder, Spiele und Bewegungslandschaften zu einer Turnstunde, für die sich Kinder bis zu 10 Jahren begeistern können. Entwickelt und erprobt wurde das Programm von Raimund Michels, Leiter des Kinderbewegungszentrums im Turnverein Bremen 1860, der mit seinem Konzept bundesweit Anerkennung findet.
„Den Preis gewinnen zu können, war eigentlich kein Hexenwerk“ erläutert Nina Vinke als eine der Übungsleiterinnen aus dem Bereich Kinderturnen, „man/frau muss sich lediglich drum kümmern. Im Berufsleben bezeichnet man das Prozedere „Qualitätsmanagement“. Aus meiner Sicht haben sich einfach viele Vereine nicht die Mühe gemacht, viele Selbstverständlichkeiten auf’s Papier zu bringen. Beispielsweise musste man versichern, dass die Gruppengrößen 20 Kinder nicht überschreiten oder dass man ein vielfältiges Angebot gestaltet, um bei den Kindern unterschiedliche motorische Fähigkeiten zu fördern. Das sollte bei jedem Übungsleiter immer einen recht hohen Stellenwert haben.“
Sowohl in den Stunden montags bei Nina Vinke als auch donnerstags bei Edda Kresin werden alle Qualitätsanforderungen kontinuierlich umgesetzt, so dass der Kinderbewegungspreis eine Bestätigung für die Leistungen, Arbeit mit den Kindern und die Motivation des SV Rasensport darstellt.
Im Zuge der Jahresehrungen des SV Rasensport am 10.11.2012 konnte Nina Vinke, stellvertretend für den Kinderturnbereich, einen Scheck über 3.000 € entgegennehmen, der zur freien Verfügung für den Kinderturnbereich dient.

Bereits 2010 hat der SV Rasensport diesen Preis gewonnen und ist besonders stolz, hier ein Wiederholungstäter zu sein.