Geschichte

Der SV Rasensport DJK von 1925 e.V. Osnabrück wurde am 1. November 1925 gegründet.
Der Verein ist dem DJK Sportverband e.V. angeschlossen

Der DJK-Verband ist der katholischer Bundesverband für Breiten- und Leistungssport und wurde am 16.September 1920 in Würzburg gegründet.
Die drei Großbuchstaben DJK stehen für den Namen "Deutsche Jugendkraft" und für die Summe aller positiven, kraftvollen, kreativen Eigenschaften der Juniorenzeit schlechthin.
Für die Gründer des DJK-Sportverbandes war dies ein positiver Begriff und nach dem ersten Weltkrieg ein Hoffnungssignal.

Heute bedeutet DJK:

- Angebote für einen zielgruppenorientierten Breiten- und Leistungssport
- Angebote für Erfahren und Erleben von Zusammengehörigkeit und Zusammenhalt
-Angebote und Hilfen zur Lebensorientierung anden Werten der Christlichen Botschaft Vor diesem Hintergrund wird in der DJK Sport als "Dienst am Menschen" verstanden.
Nach der Verschmelzung mit dem Polizeisportverein Osnabrück im Jahr 2003 hat der Verein derzeit ca. 1700 Mitglieder und ist damit der 7.größte Sportverein in Osnabrück.
In mehr als 20 Abteilungen ermöglicht der Verein Sportinteressierten vielfältige Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung.
RASPO bietet Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball und verschiedene andere.
Es wird mehr und mehr Gesundheitssport mit Reha-Möglichkeiten angebeoten.

Kinderturnen und -tanzen, Bewegung und Spiel für Männer, Seniorensport sowie Gymnastik und div. Fitnessangebote.

Kampfsportarten wie Boxen, Judo, Muay Thai, Ninjutsu und Taekwon-Do, Sportfechten, Historisches Fechten, Boccia, Wandern und Reisen.